Okkulte Riten an Kleinkind durchgeführt?

Foto: dpa

Foto: dpa

Ein unglaublicher Fall erschüttert die Welt: Ein zweijähriger Junge wurde am Donnerstag vergangener Woche von seiner Mutter in das Krankenhaus von Ibotirama im brasilianischen Bundesstaat Bahia in eine Klinik gebracht, weil er über starke Schmerzen klagte. Die Polizei nahm jetzt den Stiefvater des Kindes fest.

Der Stiefvater hatte gestanden den Körper des Jungen mit 42 Nadeln malträtiert zu haben. Die Misshandlung des Kindes habe in Zusammenhang mit einem Ritual gestanden, zu dem der Verdächtige von seiner Geliebten angetrieben worden sei. Sie soll Betreiberin eines spirituellen Zentrums sein und habe ihm geraten, das Kind auf diese Weise zu töten.

Nach Angaben der Ärzte sollen die meisten der bis zu fünf Zentimeter langen Nadeln operativ entfernt werden. Einige werden jedoch im Körper bleiben, da sie zu nahe an oder sogar in Organen stecken und eine operative Entfernung zu gefährlich wäre. Der Zustand des Jungen ist weiterhin ernst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.