Kinotip: Avatar – Aufbruch nach Pandora

Im Jahr 2154 sind die Rohstoffe der Erde erschöpft und die Menschen haben begonnen, in den Weiten des Alls nach Alternativen zu suchen. Der RDA-Konzern wird auf dem Mond eines fiktiven Planeten namens Polyphemus im Alpha Centauri-Sternensystem fündig. Doch der Abbau erweist sich als schwierig, weil sich auf Pandora ein dichter Dschungel mit vielen unbekannten Lebewesen befindet, und er die Heimat einer intelligenten, humanoiden Spezies namens Na’vi ist, die dort im Einklang mit der Natur lebt und über eine eigene Sprache und Kultur verfügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.